D U R C H B L I C K



vorname iconLogo

Foto Buch - Die Bedeutung von Vornamen

 
 


Vornamen und ihre Bedeutung

Wir haben jetzt einige Beispiele aus dem aktuellen Buch "Nomen est Omen - Die verborgene Botschaft der Vornamen" von Joachim Schaffer-Suchomel für Sie hier bereitgestellt. Diese Übersicht wurde im Juni 2009 auf ca. 100 Namen erweitert.


Das Wesen(tliche) beim Namen nennen


Der uns am meisten vertraute Klang ist der unseres eigenen Namens. Ihr Name ist Ihr ganz persönliches Merk-Mal. Spätestens Tage nach Ihrer Geburt, es sei denn Sie heißen Kaspar Hauser, wurden Sie von Ihren Eltern nominiert, wörtlich: namentlich vorgeschlagen.

Nominiert werden nur Gewinner oder zumindest Menschen mit hohen Gewinnchancen! Sie sind demgemäß von Anfang an ein Gewinner. Oder haben Sie schon einmal von einer Nominierung der Verlierer gehört? Mit Ihrer Namensnennung sind Sie Träger einer ganz bestimmten Idee von sich und ihren Möglichkeiten.

Sie erhielten einen Rufnamen und einen Familiennamen. Nomen est omen. Ein Name ist ein Omen, ein Zeichen also, und gemäß dem lateinischen ominosus "voll von Vorbedeutungen". Ist das nicht ominös? Namenszeichen sind wie unsere Verkehrszeichen richtungsweisend. Sie können markante Wesenszüge kennzeichnen und auf Potenziale von dem Vorname und Nachname hinweisen.

Betrachten wir Vornamen, so können wir zuweilen deutlich ähnliche Wesenszüge bei unterschiedlichen Menschen mit gleichem Namen erkennen. Durchforsten Sie einmal Ihren Verwandten und Bekanntenkreis nach Menschen mit dem Namen Peter. Ähneln sich die Peters nicht in ihrer Führungsqualität? Einen Peter wirft so schnell nichts um. Peter steht! Es wundert nicht, dass das griechische petros Felsblock bedeutet. Nicht zu unterschätzen: Petra, das weibliche Pendant zu Peter. Die latinisierte Form von Peter ist Petrus, auf dem Gott bekanntlich seine Kirche errichtete.

Oder betrachten Sie einmal Menschen mit dem Vornamen Klara. Oft können Sie feststellen, wie sehr diese Charaktere mit dem Thema Klarheit befasst sind und bereits in ihrer Art und Weise Klarheit verkörpern. Alles Klärchen?


Vorname und Potential

Stärken und Schwächen, Möglichkeiten und Risiken spiegeln sich mehr oder minder in fast allen Namen wider. Auch die Peters und Petersens müssen Acht geben, dass ihnen nicht der Schwarze Peter zugeschoben wird. Und Vicky wird die "Fickiephase" hänselnder Kinder überstehen, bis sie endlich erkannt hat, dass sie zu Viktoria und Viktor gehört und diese zum Sieg bestimmt sind. Das V von victory, auf Englisch Sieg, ist ihr Zeichen.

Spannungen in Namen sind nicht zu vermeiden. Genauso, wie Sie nicht verhindern können, dass sich Ihr Kind unzählige Male den Kopf anstößt und zigmal hinfällt, bis es schließlich laufen kann. Mit Dauerschutz und Überbehütung schaffen Sie lediglich das Gegenteil. Ihr Kind wird eventuell zum Weichkeks, und diese reizen mindestens genauso zum Hänseln wie vertrocknete Kekse.

Vornamen spiegeln individuelle Prägungen wieder, die bei jedem Menschen einzigartig ausfallen. Über das Rufen des Rufnamens wird ein Leben lang Resonanz auf diese Prägung ausgeübt. Der zweite Vorname eines Menschen kann durchaus hilfreich sein und den Rufnamen begleitend unterstützen oder ausgleichen. Ein Junge namens Roman, der sich gerne als Rohmann und wild wie ein Römer gebärdet, könnte beispielsweise von weicheren Zügen in einem zweiten Vornamen wie Elias abgefedert werden.


Nachname und Bedeutung

Nachnamen prägen und kennzeichnen einen Familienclan. Es kann durchaus sein, dass sich ein Mensch aus der Typisierung seines Clans längst herausentwickelt hat und Abhau heißt, obwohl er keine Abrissfirma mehr betreibt. Dennoch werden Elemente seines Familiennamens als Bedeutung immer noch seine Persönlichkeit beeinflussen. Ein Herr Abhau wird voraussichtlich strikter und konsequenter handeln, als wenn er Soft mit Nachnamen hieße.
Bei der Analyse von Namen und deren Typisierungen ist Vorsicht geboten. Allzu schnell münden sie in plumpes Schubladendenken und in Werturteile über andere Menschen. Es können lediglich Tendenzen aufgezeigt, aber nicht die jeweils individuellen Ausprägungen erfasst werden. Das Bild roh von Roman kann je nach individueller Ausprägung von ursprünglich, energievoll bis zu grobschlächtig reichen und interpretiert werden.


Die Methode

Die Persönlichkeit eines Menschen besteht aus vielen Aspekten. Zur assoziativetymologischen Namensdeutung zählen neben der Herkunft zusätzlich alle Wortbilder (Anagramme), die in dem Namen enthalten sind, da diese eine Resonanz ausüben. Wichtig ist, dass auch im Rückwärtslesen erfasste Wortbilder eine Wirkung auf die Persönlichkeit haben. Das Hirn unterscheidet nicht zwischen vorwärts oder rückwärts erfassten Worten, auch wenn wir uns aus pragmatischen Gründen auf ein Lesen von links nach rechts geeinigt haben. Genauso spottet das Hirn jeder Rechtschreibreform, weil nicht die Schreibweise, sondern der Klang des Wortbildes ausschlaggebend ist. So wirken bei dem Namen Roman die Wortbilder roh und Mann auf die Persönlichkeit ein und haben so eine Bedeutung.

 

Wirkende Bilder und bestimmende Kräfte von Anfangsbuchstaben in Vornamen und Namen

Gerade der Anfangsbuchstaben eines Vornamens ist für eine spezielle energetische Qualität bestimmend. So steht das J beispielsweise im Vornamen Joachim für ja, für eine positive Lebensgrundstimmung, und für jetzt, also die Kraft im "Hier und Jetzt". Denn das J gehört als Halbvokal zum I, welches das Ich, den Willen und das Bewusstseins symbolisiert. Vornamen, die mit J beginnen, wie Joachim und Jana verkörpern demnach eine ähnliche Grundstimmung von Optimismus, Lebensfreude und Ichbewusstsein.
Die Buchstabenfolge eines Namens und Buchstabengruppen erzählen eine (Bild) Geschichte als Bedeutung.

Joachim aus hebräisch jehojakim bedeutet Jahwe, also Gott wird aufrichten. Joachim ist nicht von Anfang an aufgerichtet, hat aber die Grundsubstanz bereits im J erhalten, da dieses wie bereits beschrieben für ein Ja zum Leben steht. J und I stehen alleine schon von der Form der Buchstaben bereits für Aufrichtigkeit. Im Unterschied zum I fährt das J in der lateinischen Schreibweise in die Tiefe. Prinzipielle Tiefgründigkeit gehört demnach zu Joachim. Mit dem O geht Joachim nach unten und nach innen zum und in den Bauch. Der Vokal O wird dem Bauchchakra, welches auch als Nabelchakra bezeichnet wird, zugeordnet. Im Bauch entstehen und rumoren unsere Gefühle. Joachim wird mit dem O mit Gefühlen in Berührung kommen, die auch Unbehagen auszulösen vermögen. Mit dem folgenden A in Joachim steht er wieder auf, weil dieses, ebenfalls von der Form her, Stabilität symbolisiert. Mit dem C öffnet Joachim seine Energie für die Außenwelt. Durch die Buchstabenfolge A-C-H wird aus der Lebensbejahung des J ein leidendes Ach!, das im H von Joachim wieder zu einer neuen Stabilität findet. Zwei senkrechte Linien werden jetzt im H von einer Querstrebe gehalten. Im I, das dem ach folgt, ist Joachim von seinem inneren Gott Jo, das für Jehova steht, bereits aufgerichtet. Das Wortbild im in Joachim zeigt, dass er es geschafft hat. Im bedeutet drinnen und verbunden sein. Durch das M am Ende des Namens ist Zufriedenheit hergestellt. Denn das M steht, so wie wir ein gutes Essen mit dem Ton hmm verspeisen, für Genuss und Zufriedenheit.
Diese Bildgeschichte hat wie jede Geschichte natürlich auch eine zeitliche Dimension. Die zeitliche Zuordnung zu einer Biographie eines "Joachim", ist natürlich je nach Persönlichkeit verschieden. Die Abfolge der Bilder und somit die Bedeutng wird sich aber stets ähneln. Essentielle Bilder wie das ach in Joachim können nicht übersprungen werden, sind aber je nach Typus von kurzer oder langer Dauer. So mancher Joachim jammert vielleicht 50 Jahre seines Lebens, während sein Namenskollege schon nach 5 Jahren vom eigenen Jammern die Nase voll hat, sich von der Schwere seiner Beschwerde befreit und sich endlich von Gott aufrichten lässt.

zurück nach oben

Eintrag von Wikipedia

Mister Wong Bookmarks von Nomen Est Omen